Aktuelles Spieler/Training Links Kontakt
© Copyright 2008 USC Leipzig e.V., Design: Manfred Damm
Blutspende-Termine
Letzte Bearbeitung:
29.03.2018 10:36:08
Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Per E-Mail senden
Auf Google Lesezeichen posten

BITTE BEACHTEN!


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir wenden uns heute an Sie, weil mit Ihrer E-Mail-Adresse ein SWR-Konto erstellt wurde und Sie aktive „Smart-Objekte“ auf Webseiten verwenden, die live im Internet einsehbar sind. Daher möchten wir Sie über eine kürzlich getroffene Entscheidung zu den Serif-Webressourcen informieren.

Vor 10 Jahren gründeten wir die Serif-Webressourcen (SWR) als Dienst, um den Nutzern von WebPlus eine Möglichkeit zu bieten, Server-seitige dynamische Features (die „Smart-Objekte“) in ihre eigenen Webseiten zu integrieren, ohne die komplexen Aufgaben der Server-seitigen Administration selbst zu übernehmen. Seitdem hat sich die Welt des Webdesigns deutlich verändert. Aufgrund dieser Veränderungen stellten wir im Dezember 2015 die Entwicklung von WebPlus mit der Version WebPlus X8 ein. 2016 nahmen wir WebPlus dann vollkommen aus unserem Angebot heraus. Wir haben alle uns möglichen Schritte unternommen, unsere Kunden über diese Änderung und ihre Gründe zu informieren, wie Sie aus dieser Ankündigung ersehen.

Seitdem hat Google angekündigt, dass sie reCAPTCHA v1 API in den Ruhestand schicken. Für WebPlus-Nutzer bedeutet diese Änderung: Das Formular „Smart-Objekte“ wird nach dem 31. März 2018 nicht mehr funktionieren. Für diese von Google durchgeführte Änderung können wir leider keine Lösung anbieten. Da es sich bei den SWR-Formularen meistens um Kontaktformulare handelt, empfehlen wir Ihnen, diese Formulare einfach durch eine E-Mail-Adresse für den schriftlichen Kontakt zu ersetzen. Detaillierte Infos hierzu finden Sie in unserer Ankündigung auf CommunityPlus.

Infolge dieser Änderung durch Google haben wir uns erneut Gedanken über die Zukunft der SWR gemacht – so wie damals 2015, als wir die Entwicklung von WebPlus einstellten. Uns wurde klar, dass wir die SWR nicht ewig auf eine sichere und verantwortungsbewusste Weise weiterführen können. Daher geben wir heute die komplette Schließung des SWR-Dienstes im August 2018 bekannt. Alle anderen „Smart-Objekte“, die WebPlus-Websites von den SWR beziehen, werden nach dem 31. August 2018 nicht mehr funktionieren. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in dieser Ankündigung in unseren Foren auf CommunityPlus.



Aus den o.g. Gründen haben wir beschlossen die Webseite http://www.usc-leipzig-kegeln.de/ ebenfalls nach dem 31. März 2018 einzustellen. Wir bedanken uns bei allen Sportfreunden, die die ganzen Jahre unseren Internetauftritt genutzt haben.

Bitte nutzt künftig unsere Zentrale USC-Seite http://www.usc-leipzig.de/index.php/abteilungen/kegeln


Oder:
Neun gute Gründe,
Mitglied in einem Kegelsportclub zu werden
Alle Neune
1.
Kegeln ist in allen Bevölkerungsgruppen populär - ein echter Volkssport. Für Jung und Alt. Für Frauen und Männer. Deshalb ist Kegeln ein idealer Sport für die ganze Familie.
2.
Der richtige Auflagepunkt, die richtige Kugelgeschwindigkeit. Beim Kegeln kommt es auf Präzision an. Und somit auf die richtige Technik, also auch auf eine gute Koordination.
3.
Kegeln ist ein Ausdauersport. Bei einem internationalen Wettkampf machen die Sportkeglerinnen und Sportkegler jeweils 120 Würfe, auf der nationalen Ebene geht es bei den Herren über  die 200-Kugel-Distanz, die Frauen spielen 100 Kugeln. Das hält fit.
4.
Auch die Spannung bei Wettkämpfen sorgt für ein gutes Herz-Kreislauf-Training... Viele Punktspiele oder Einzelwettbewerbe werden erst mit den letzten Würfen entschieden.
5.
Beim Kegeln wird nicht nur der Körper trainiert. Wenn die Keglerinnen und Kegler 120 mal Anlauf nehmen, kommt auch der Geist nicht zu kurz. Circa 40 Minuten heißt es: "Volle  Konzentration".
6.
Bei der schönsten Nebensache der Welt wird alles andere nebensächlich: Für viele Keglerinnen und Kegler steht fest: "Nirgendwo kann man besser vom Alltag abschalten als auf der Kegelbahn."
7.
Einige spielen nur in der Mannschaft, andere nehmen nur an Einzelwettbewerben teil. Die meisten machen beides, weil Kegeln sowohl eine faszinierende Mannschafts- als auch  Einzelsportart ist.
8.
"Spiel fällt aus" - dieses Schild kennen Kegelsportler nicht. Sportkegeln geht immer: Bei Außentemperaturen von minus 20 bis plus 40 Grad Celsius. Von Januar bis Dezember. Denn: Kegeln  ist eine Allwetter- und somit auch eine Ganzjahressportart.
9.
Immer besser werden. Wer will das nicht? Das Schöne beim Kegelsport ist, dass die Zählgeräte auf den Trainingsbahnen die Ergebnisse, die Leistungsfortschritte von Breiten- und Leistungssportlern auf den Punkt genau anzeigen.

Quelle: Deutscher Kegler- und Bowlingbund  
Willkommen beim USC Leipzig e.V. Kegeln
USC Leipzig, Abteilung Kegeln - Eine umwerfende Sportart
Pauli Kegelbahnen zur Keglerseite des USC Wir suchen Dich!